Gehirn-Klick

on
Share

Da war es wieder. Ein wichtiger Gedanke im Kopf und zack – weg war er wieder. Gefühlt innerhalb von weniger als einer Sekunde verschwand der Gedanke aus den Hirnwindungen.

Fast so schnell, wie er gekommen war.
Auch ein stundenlanges Grübeln konnte den Gedanken nicht zurückbringen.
War der Gedanke doch nicht so wichtig oder stimmt etwas nicht ?

Bisher dachte ich, dass es nur mir so geht. Aber in letzter Zeit wird von diesem Phänomen auch immer mehr
in meinem Bekanntenkreis davon erzählt.

Auffallend ist, dass die meisten Betroffenen sogenannte „Bildschirmarbeiter“ sind. Den ganzen Tag werden
am Bildschirm Informationen aufgerufen und im nächsten Moment je nach technischer Ausstattung
wieder „weggeklickt“ oder „weggewischt“.

Da stellt sich bei mir die Frage, ob sich unser Gehirn im Rahmen der Evolution mittlerweile an
die Lebensumgebung in unserer Informationsgesellschaft anpasst. Wird die schnelle Klickerei / Wischerei
dahingehend von unserem Gehirn übernommen, dass sich Gedanken nicht mehr lange bewusst halten lassen.

Freue mich auf Kommentare und eventuelle Studien zu dem Thema.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin kein Roboter *