Hätten Sie es gewußt ?

Share

Wer von uns kennt diese Situation nicht ?

Man geht einkaufen und kommt an sein Auto zurück. An der Windschutzscheibe hängt ein kleines Zettelchen, auf dem jemand für sein Geschäft wirbt. Sei es für Autoankauf, Fitnessladen oder Urlaub auf dem Biobauernhof.

Ich hatte bisher gedacht: “Jau, das ist lästig, aber völlig legitim.”

Aber Pustekuchen.

Laut einem Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf vom 01.07.2012 (Az. IV-4 RBs 25/10) ist die “Wilde Werbung hinter dem Scheibenwischer“ verboten. Es gibt Regeln bzw. Urteile, die das freiheitliche Leben stark einschränken. Wieviele brauchen wir noch davon ?
Ironiemodus an:
Fehlt nur noch, dass es eine Regel gibt, die mir vorschreibt, wie ich meine Nase zu putzen habe. Erst das linke Nasenloch zuhalten – dann das rechte – dann beide offen lassen und mit einem Mindestdruck von X-bar ausschnaufen.
Ironiemodus aus:

Share